Die Geschichte von Hopferbach

  • Um 800: Festlegung der Abteigrenzen zwischen Kempten und Ottobeuren; der nördliche Ortrand folgt von jeher diesem Verlauf.
  • 840: Erchambert, Bischof von Freising, wird Abt in Kempten; (spätere) Freisinger Chroniken nennen ihn als den Adelsgeschlecht der Möringer in Hopferbach entstammend.
  • 1000–1100: Bau zweier zu beiden Seiten des Tales gegenüberliegenden Burgställe, deren Anlagen noch erkennbar sind.
  • 1273: Urkundliche Ersterwähnung Hopferbachs als zum Stift Kempten gehörig; verschieden Ortsbenennungen: Hopfribach, Hopfrenbach, Hopfrebach; seit etwa 1550 Hopferbach.
  • 1525: Bauernkrieg; Hopferbacher verhalten sich ruhig inmitten der aufständischen Haufen von Probstried und Obergünzburg
  • ab ca. 1550: Nahezu alle Rechte an Personen in Hopferbach im Besitze der Kemptener Abtei; zuvor verschieden Besitzer: Landadel, Memminger Bürger und ortsansässige Freibauern.
  • 16181648: 30-jähriger Krieg: viel Not durch Plünderungen, Pest und Missernten
  • 1642: Nach Einteilung des Kemptener Stiftgebietes in sieben Pflegämter gehört Hopferbach als Hauptmannschaft zur Pflege Liebenthann (bei bzw. in Obergünzburg)
  • 1803: Hopferbach wird bayerisch, nach Übernahme der Fürstabtei Kempten durch das Kurfürstentum Pfalzbayern 
  • 1809/12: 10 Hopferbacher fallen in den „Franzosenkriegen“ in Tirol und Russland
  • 1862: Hopferbach kommt mit dem Landgericht Obergünzburg zum neu geschaffenen Landkreis Marktoberdorf; eine über tausend Jahre währende Geschichte und Bindung mit Kempten ist endgültig beendet.
  • 1870/71: Frankreichfeldzug; 4 Gefallene
  • 1914/18: 1. Weltkrieg; 102 Mann im Felde, 13 gefallen
  • 1925: 601 Einwohner
  • 1939/45: 2. Weltkrieg; 49 Gefallen und Vermisste
  • 1950: 267 Neubürger, zumeist Heimatvertriebene
  • 1974: Verlust der Selbständigkeit; Eingliederung nach Untrasried

(Aus der Festschrift des Schützenverein Hopferbach)

Wetter

Kontakt

Gemeinde Untrasried

Dorfstraße 30
87496 Untrasried
Tel: 08372 97376
Fax: 08372 8257
Kanzlei Untrasried:
Mo., Di., Fr. 09:00 – 11:00 Uhr
Do. 09:00 – 12:00 Uhr
Do. 18:00 – 19:30 Uhr
Telefon 08372 / 97376
Fax: 08372 / 8257

Kanzlei Hopferbach:
Mo., Fr. 11:15 – 12:00 Uhr
Di. 11:15 – 12:00 Uhr
Di. 18:00 – 19:30 Uhr
Telefon 08372 / 2005